Spitalinfrastruktur der nächsten Generation dank digitaler Bauplanung

Das Universitätsspital Basel (USB) realisiert derzeit mehrere Neubau- und Ausbauprojekte. Die Arealentwicklung gilt aktuell als wichtigstes Infrastrukturvorhaben des USB; nicht zuletzt, da sie eine Vernetzung der benachbarten Areale Schällenmätteli und Universität mit dem Campus vorsieht und dadurch Synergien zwischen Forschung, Lehre und medizinischer Dienstleistung langfristig sicherstellt.

In ihrem Beitrag „Areal­ent­wick­lung Uni­ver­si­täts­spi­tal Ba­sel“ auf espazium.ch erläutert Projektmanagerin Tamara Bott, wie Drees & Sommer Schweiz das Projekt hinsichtlich Building Information Modeling (BIM) begleitet und zeigt, wie das Universitätsspital Basel dank den digitalen Möglichkeiten seine Betriebsabläufe optimieren, den Komfort für Patienten steigern und zukünftige Spitalentwicklungen vorrausschauend planen kann.

Den gesamten Artikel finden Sie hier