Neuer Hauptsitz von Drees & Sommer Schweiz bezogen

1 / 8

Grüne Wand beim Foyer im Empfangsbereich verbessert das Raumklima und die Behaglichkeit.

Das im 1895 erbaute Gebäude, eine ehemalige Seifenfabrik, heute Hauptsitz der Drees & Sommer Schweiz

Der Empfangsbereich des neuen Hauptsitzes

Mobil-flexibles Arbeiten in aktivitätsbezogenen Arbeitsbereichen

Kreatives Arbeiten - aktivitätsfördernde Ausstattung

Kreislaufwirtschaft beim Büroumbau: Cradle to Cradle© - Teppich aus 100% recyceltem Nylon-Garn - Cradle to Cradle©-zertifiziert

Cradle to Cradle© zertifiziertes Trennwandsystem der Fokusräume

Modernste Technik - Raumbuchungssystem -flexibel, unkompliziert, schnell

Ein altes Türblatt der früheren Seifenfabrik wurde zur Tischtennisplatte umfunktioniert, und auch viele Bestandswände des im Jahre 1895 erbauten Gebäudes blieben erhalten. Wer den neuen Schweizer Hauptsitz von Drees & Sommer in der Aemtlerstrasse 201 besucht, ist beeindruckt. Auf rund 1100 Quadratmetern entstand eine Arbeitswelt, die neueste Erkenntnisse aus Workplace-Design, Ergonomie, Innovationsmanagement und betrieblicher Gesundheitsförderung vereint. Ausserdem wurden alle Baumaterialien auf Nachhaltigkeit überprüft. So wird „AE201“ auch zu einem Showroom und einer Musterimmobilie für Kunden. „Unser Office spiegelt den Drees & Sommer-Spirit“ wider“, freut sich Geschäftsführer Jürgen M. Volm.

Insgesamt 80 Mitarbeitende des Unternehmens haben an dieser Zürcher Adresse nun ihren Arbeitsplatz. Alle Fachbereiche wie Engineering, Workplace Consulting, Baumanagement und Projektmanagement sind unter einem Dach vereint. Es gibt kurze Wege, eine Bibliothek, ein Workshop-Lab und vor allem keine Einzelbüros mehr. Stattdessen lebt man in der „AE201“ die Idee des Desk-Sharing: Teams agieren je nach Projekt in unterschiedlicher Besetzung und es stehen viele offene Bereiche für Kommunikation und Meetings zur Verfügung.